Ein Vierteljahrhundert Hamilton Sensoren

Vor 25 Jahren wurde in Bonaduz der erste Hamilton-Sensor entwickelt – Rückblick auf einen Aufwärtstrend
 
Die Hamilton Bonaduz AG hat in diesem Jahr allen Grund zum Feiern – vor 25 Jahren produzierten die Experten für Prozesssensor-Technologie ihren ersten Sensor zur Messung von pH-Werten. Obwohl die leistungsfähigen pH-Gläser mit dem Single-Pore-Konzept zu Beginn der 1990er Jahre zunächst für den Gebrauch im Labor entwickelt wurden, setzte die Lösung sich durch. Bereits wenige Jahre später wurden die pH-Sensoren auch für die Industrie entwickelt und machten sich dort unentbehrlich. 2004 entwickelte Hamilton neuartige Leitfähigkeitsstandards für die Kontrolle von reinem Wasser und verkaufte als erster Anbieter Leitfähigkeitsstandards mit 1.3 und 5 μS/cm mit einer zertifizierten Genauigkeit von ±1 %. Die Hamilton Standards weisen nach wie vor unerreichte Stabilität auf, sogar staatliche metrologische Institute sind bereits darauf aufmerksam geworden. Ein weiteres Highlight in der Geschichte der Sensoren stellt die Entwicklung des VISIFERM DO Sensors in 2008 dar. Das Prinzip der optischen Sauerstoffmessung in Flüssigkeiten ist äußerst vielfältig nutzbar und die Sensoren werden von Brauereien bis hin zu Abwasseruntersuchungen eingesetzt. Mit den ARC Sensoren schaffte es Hamilton jedoch 2010, die Prozessanalytik zu revolutionieren. Der Einsatz dieser neuen Technik macht die Nutzung von Messverstärkern bei der Messung von pH, gelöstem Sauerstoff und Leitfähigkeit überflüssig. In den letzten beiden Jahren hat das Unternehmen die Technik im Bereich des Brauprozesses weiterentwickelt und mit Beverly – einem tragbaren DO Messsystem – und Biomasse Sensortechnologie für Zellkulturen und Fermentationsprozesse neue Maßstäbe gesetzt.
 
Nicht ohne Stolz blickt das Schweizer Unternehmen auf die beachtlichen Ergebnisse der letzten 25 Jahre zurück. Denn die Sensoren sind nicht nur seit 25 Jahren in verschiedensten Industriezweigen im Einsatz, auch die weltweite Verbreitung der Hamilton-Technik ist bemerkenswert: mit 25% Marktanteil bei pH-Sensoren und über 30% bei DO Sensoren dürften die Schweizer Prozesstechnik Experten einer der führenden Anbieter in diesem Produktbereich sein.
 
„Mit unseren Sensoren fahren wir seit 25 Jahren einen guten Kurs. Die Produkte haben sich in diesem Segment etabliert und setzen immer noch Standards“, konstatiert Dr. Knut Georgy, Senior Market Segment Manager Process Analytics.